Die Absolute Wahrheit – Śrī Kṛṣṇa

„athāto brahma jijñāsā – (Vedānta-sūtra 1.1.1)
Diese menschliche Lebensform ist dazu bestimmt, Fragen über die Absolute Wahrheit zu stellen.“

 

Übersetzt man diesen Sanskrit-Text wörtlich, bedeutet er: „Jetzt ist es an der Zeit, Fragen über die Absolute Wahrheit zu stellen.“ Das Wort Jetzt vermittelt uns große Dringlichkeit, denn die menschliche Form des Lebens ist ausgesprochen selten im Kreislauf der Geburten und Tode – und daher sehr wertvoll.

 

Der wirkliche Mangel in der gegenwärtigen Epoche besteht in der nahezu vollständigen Abwesenheit von Wissen, das in der Lage ist, sowohl die Gesellschaft als auch den einzelnen Menschen zur Vollkommenheit des Lebens zu führen. Dazu gehört die tiefgründige Verwirklichung, daß wir nicht mit unserem Körper identisch sind. Vielmehr sind alle Lebewesen in ihrer ursprünglichen Form reine spirituelle und ewig existierende Seelen – jedes Wesen in seiner ureigenen Persönlichen Gestalt.

 

Wissenschaftler, Philosophen und andere forschende Naturen beschreiten üblicherweise den Weg der Mutmaßungen, also der spekulativen Denkweise. Sie liefern zwar Experimente und Beweise – allerdings immer nur in Bezug auf das materiell-weltliche Dasein. Die Fortschritte sind durchaus anerkennenswert – zumindest in der Dimension dieser vergänglichen Welt. Kein intelligenter Mensch wird jedoch der Tatsache widersprechen, daß wir unaufhörlichen Leiden ausgesetzt sind. Geburt, Alter, Krankheit und schließlich der Tod. Dies sind die konkreten Probleme, für die keine empirische Wissenschaft eine Lösung bietet. Als ewige Lebewesen sehnen wir uns zurück nach unserem ewigen Seinszustand voller Glückseligkeit und Wissen – in liebender Wechselbeziehung mit dem Höchsten Persönlichen Gott, Krishna.

 

Allein der authentische spirituelle Meister und die offenbarten vedischen Schriften können uns zurück nach Hause, zurück zu Gott, führen. Krishna-Bewußtsein ist keine neue, künstliche oder von unvollkommenen Menschen erdachte Methode. Krishna-Bewußtsein erweckt unserer schlafende Gottesliebe.

 

Atmavidya Das

Im Dienste von

Srila Prabhupada

Seine Göttliche Gnade

A.C. Bhaktivedanta Swami Prabhupāda


Quote for June 2019

tat te ’nukampāṁ su-samīkṣamāṇo

bhuñjāna evātma-kṛtaṁ vipākam

hṛd-vāg-vapurbhir vidadhan namas te

jīveta yo mukti-pade sa dāya-bhāk

 

My dear Lord, one who earnestly waits for You to bestow Your causeless mercy upon him, all the while patiently suffering the reactions of his past misdeeds and offering You respectful obeisances with his heart, words and body, is surely eligible for liberation, for it has become his rightful claim.

(Śrīmad-Bhāgavatam 10.14.8)